Nähanleitungen · Startseite

Alles über Abnäher

Abnäher

Wozu sind Abnäher da, brauche ich Abnäher, sind diese Dinger wirklich nötig?

In einem meiner Nähkurse wurden diese Fragen gestellt. Nach einer kurzen knappen Antwort von mir, (wir sind doch nicht ein gerades Stück Fleisch) wurde recht ausführlich drüber diskutiert. Auch für mich wurde es ein interessantes Gespräch und ich dachte mir, schreibe ich hier einmal über Abnäher.

Abnäher wozu? Wir haben Kurven, sind an einigen Körperteilen breiter und länger als an anderen. Die Abnäher brauchen wir um genau diese breiteren und längeren Stellen so zu gestalten, dass keine Falten im Kleidungsstück entstehen, es nicht spannt oder im schlimmsten Fall nicht passt. Die meisten Schnittmuster aus Jersey die im Internet angeboten werden, haben keine Abnäher. Bei vielen geht das auch, da diese recht gerade geschnitten sind oder der Stoff sehr bi-elastisch ist. Bei denen die Figurbetont sind, spannt es über den Busen oder schlägt Falten am Armloch. Und damit sind wir auch schon bei dem Abnäher, den die meisten nicht gerne nähen, in den Webstoffen aber nicht fehlen darf. Dem Brustabnäher. Um ein Kleidungsstück im Vorderteil in die richtige Passform zu verleihen, nähen wir Abnäher. Da es da sehr unterschiedliche Rundungen gibt, die bei manchen Frauen recht üppigen ausfallen, haben die Abnäher auch eine unterschiedliche Größe. Das Vorderteil muss durch den Busen länger und in Brusthöhe weiter sein. Diese Mehrweite brauchen wir aber weder an der Seite, an der Schulter oder gar in der Mitte. Also muss ein Abnäher her. Der nimmt die überschüssige Weite an der (meistens) Seitennaht weg. Und da der Abnäher spitz ausläuft, erhält er an der Spitzt die Weite und Länge die wir am Busen brauchen. Abb. 1

Grundschnitt mit AN
Abb. 1

 

Mehrweite an der Seitennaht, die Spitze im Brustbereich.

 

 

 

Muss der Brustabnäher gerade zur Seitennaht verlaufen? Ein klares nein und das gilt für alle Abnäher. Der Brustabnäher kann zur Schulter, ins Armloch, zu Taille oder sogar zur vorderen Mitte hin verlaufen. Abb. 2

AN Verlegung2
Abb. 2     Abnäher zur Schulter, zum Halsloch, zur vorderen Mitte und ins Armloch verlegt.

Abnäher können auch im Bogen gestaltet werden, wie beim Shirt Doris, siehe hier. Da wurden sogar noch Taschen mit eingearbeitet. Sie können auch in Teilungsnähte versteckt werden. Sie müssen auch nicht an beiden Seiten (rechts, links) gleich verlaufen. Das ist beim Kleid Amelie (siehe hier) sehr gut zu sehen. Ein Abnäher verläuft zur Taillennaht der andere zum Ausschnitt. Im Prinzip können Abnäher ein Kleidungsstück zum Schmuckstück werden lassen. Sie müssen nur gut platziert und geformt werden.

Wie Abnäher richtig nähen? Das fängt schon beim Zuschneiden an. Der Abnäher hat in den meisten Fällen an der breiten Seite eine entgegengesetzte Spitze, die nach außen zeigt. Siehe Abb. 3

AN wohin legen
Abb. 3

Diese Spitze darf nicht weggeschnitten werden, auch nicht wenn der Abnäher genäht ist. Warum, das kommt noch.

Die rot gestrichelten Linien zeigen wo der Abnäherinhalt hingebügelt werden soll. Das erklärt die unterschiedlichen Formen vom Abnäher nach außen.

 

 

Die Abnäherlinien die auf den Stoff übertragen wurden, heißen Abnäherschenkel. Dazwischen ist der Abnäherinhalt. Abb. 4

Abnäherschenkel
Abb. 4

Die beiden Abnäherschenkel werden aufeinander gelegt und mit Stecknadeln fixiert. Mit dem nähen sollte von der breiten Seite (z.B. Seitennaht) aus begonnen werden und zur Spitze ganz schmal auslaufen genäht werden. Nun wird der Abnäherinhalt von der Spitze aus in die nach Anleitung angegebene Richtung gebügelt. Jetzt wird klar, warum die nach außen zeigende Spitze da ist. Diese schließt bündig mit der Außenkante ab. Abb. 5

Abnäher genäht
Abb. 5

In Abb. 5 zeigt die rot gestrichelte Linie den nach unten gebügelte Abnäherinhalt an. Die Enden vom Abnäher schließen mit der Außenkante ab.

Abnäher genäht2
Abb. 6

Wenn diese Spitzen gerade abgeschnitten werden und der Abnäher gebügelt wird, ist deutlich zu sehen, dass die Spitze nicht bis zur Außenkante reicht. Sie fehlt dann ganz einfach.  Das Ergebnis: der Abnäherinhalt hängt lose im Kleidungsstück. Abb. 6

Wenn der Abnäher dann aber bis zur Außenkannte gezogen wird (was noch schlimmer ist), zieht es von der Naht her zum Brustpunkt.

 

Mit den Taillenabnähern verhält es sich ähnlich. Nur kann ich diese nicht an eine Außenkante verlegen. Da der Abnäherinhalt auch in der Taille bleiben muss. Sonst macht dieser Abnäher  keinen Sinn.

Abnäher ob Brust- oder Taillenabnäher kannst du auch nur zur Falte legen. Sie werden an der Nahtkannte aufeinander gelegt und dort mitgenäht. Oft zu sehen bei Bundfaltenhosen.

Anregungen und Kommentare sind wie immer erwünscht.

Ein Kommentar zu „Alles über Abnäher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s